051154617460

Wohnung erfolgreich verkaufen - die Top 5 Checkliste

Umzug bei Hausverkauf – die Top 5 Checkliste

Beim Hausverkauf kommt es auf Details an. Bevor der Umzug organisiert werden kann, muss das Haus oder die Wohnung erfolgreich verkauft werden. Zusammen mit den Experten des Immobilen Dienstleisters Immobilien Börse AG haben wir 5 Tipps zusammen gestellt, die zeigen, wie ein Haus oder eine Wohnung erfolgreich verkauft werden kann.?

Tipp 1: Definieren Sie einen realisierbaren Verkaufspreis

Der Anfangspreis ist für den Verkauf einer Liegenschaft besonders wichtig.  Bei einem zu niedrigen Verkaufspreis verlieren Sie Geld. Bei einem zu hohen Verkaufspreis laufen Sie Gefahr, dass Sie zu wenige Interessenten finden. Das Anpassen des Preises im Nachhinein wird als Abwertung empfunden und verschlechtert Ihre Verhandlungsposition. Daher lohnt es sich, vorab eine neutrale Marktwertanalyse durchführen zu lassen. Der Preis, der mittels Marktwertanalyse bestimmt wird, ergibt sich u.a. aus baulichen Faktoren (Zustand der Liegenschaft), der Ausstattung, lokalen Faktoren wie dem Steuerfuss der Gemeinde oder der Attraktivität der Lage (z.B. gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel), sowie dem Marktpreis ähnlicher Immobilien.


Tipp 2: Präsentieren Sie Ihre Liegenschaft in einem optimalen Zustand

Die einwandfreie Präsentation der Liegenschaft ist die Grundvoraussetzung, um den festgelegten Verkaufspreis zu erzielen oder sogar zu übertreffen. Die potentiellen Käufer sollten bei der Besichtigung keinerlei Nachlässigkeiten, wie gerissene Platten, tropfenden Wasserhähne, fleckige Tapeten oder Teppiche finden. Auch wenn eine Investition in die zu verkaufende Liegenschaft als widersinnig erscheint, sollte man kleinere Schäden beheben. Neben dem gepflegten Erscheinungsbild bieten kleinere Renovierungen zudem ein weiteres Verkaufsargument, frei nach dem Motto „Die Wände sind frisch gestrichen, die Hähne sind neu etc.“.


Tipp 3: Sparen Sie nicht an guten Bildern

Immobilien werden den Interessenten vermehrt über digitale Portale angeboten. Ein potenzieller Käufer sieht zuerst oftmals nur ein Foto der Liegenschaft auf einem Immobilien Portal. Basierend auf den Fotos und dem daraus entstehenden ersten Eindruck entscheidet sich ein potentieller Käufer, ob er sich weitere Details über die Liegenschaft anschaut, oder ob die nächste Liegenschaft angeklickt wird. Die Entscheidung zur Kontaktaufnahme wird daher massgeblich von der Qualität der Bilder beeinflusst. Unter dem Stichwort „Architekturfotograf“ findet man im Internet viele professionelle Fotoservice Anbieter. Gute Immobilienmakler arbeiten direkt mit diesen Fotografen zusammen und bieten Ihnen den Service aus einer Hand an.


Tipp 4: Räumen Sie auf!

Sie kennen Ihre Wohnung am besten und haben diese nach Ihrem Geschmack eingerichtet. Helfen Sie dem potentiellen Käufer bei der Besichtigung eine Idee zu bekommen, wie es sich anfühlt in der Wohnung zu wohnen. Räumen Sie auf und achten Sie auf Details. Stellen Sie Kerzen auf, um eine Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Ähnlich wie ein Hotelzimmer, welches Sie das erste Mal betreten, achtet der potenzielle Käufer auf Details. Schütteln Sie die Bettwäsche auf, räumen Sie dreckige Küchentücher weg und entsorgen den Müll.  Auch im Aussenbereich oder Garten gilt das Prinzip. Ein gemähter Rasen und ein gekehrter Weg laden den potenziellen Käufer ein und verbreiten eine positive Stimmung.


Tipp 5: Professionelle Hilfe durch den Immobilien Makler

Der Verkauf einer Liegenschaft ist kein alltäglicher Prozess. Die Zusammenarbeit mit einem Immobilienmakler macht in vielen Fällen Sinn. Gute Immobilienmakler können auf ein umfangreiches Netzwerk zurückgreifen und so den Verkaufsprozess beschleunigen. Wichtig sind neben dem Netzwerk und der Erfahrung auch der persönliche Kontakt. Die Immobilien Börse AG bietet in der Schweiz einen umfangreichen Service an und kann Sie bei allen wichtigen Fragen zum Thema Hausverkauf unterstützen. www.immobilienboerse-ag.ch

Hinterlasse einen Kommentar